Tragehilfen & Tragtücher

Nebst dem vielseitig einsetzbaren Tragtuch gibt es unzählige Varianten von Tragehilfen. Um sich in diesem Jungle zurecht zu finden, findest du hier eine kleine Übersicht der verschiedenen Arten: 

 

 

 


Tragehilfen

Bei den Tragehilfen unterscheidet man insbesondere, wie die Hüft- und Schultergurte geschlossen werden.

MeiTai

Beim MeiTai werden die Hüft-
und Schultergurte gebunden, das heisst diese Traghilfe hat keine Schnallen.

 

Halfbuckle

Der Hüftgurt wir mit einer Schnalle geschlossen. Die Schulterträger werden gebunden.  

 

Fullbuckle

Sowohl der Hüftgurt wie auch die beiden Schultergurte werden mit Schnallen geschlossen.

Onbuhimo

Wie ein Rucksack zu tragen, ohne Hüftgurt. Nur geeignet um auf dem Rücken zu tragen.



Tragtücher

Hier wird zwischen den Tuchqualitäten und der Form unterschieden.

festgewobenes Tuch

Die typischen Tragtücher sind aus einem festen Kreuzköper-Stoff. Oft mit Jacquard-Muster, bei denen die Vorder- und Rückseite nicht die gleiche Optik haben. Aus reiner Baumwolle oder gemischt mit Leinen, Wolle, Seide uvm. 

elastisches Tuch

Das elastische Tuch ist sehr beliebt für das Tragen von kleinen Babys. Es benötigt immer eine mehrschichtige Bindeweise. Die meisten sind nicht geeignet fürs Rückentragen. 

festgewobener Ring-Sling

Das Ende dieses Tragtuchs wird durch die am anderen Ende befestigten beiden Ringe festgezogen. Geeignet um vorne oder auf der Hüfte zu tragen. Schnell und einfach. 

elastischer Ring-Sling

Funktioniert genau gleich wie beim festgewobenen Ring-Sling. Schnelle und einfache Möglichkeit, kleine Babys sicher zu tragen, ideal für die ersten Tage/Wochen.



Möchtest du eine Beratung bei der Wahl der richtigen Traghilfe?

Buche eine individuelle Beratung: